Header-Bild

Berlinbesuch

Berlinbesuch

Seit 1999 ist das Reichstagsgebäude in Berlin Sitz des Deutschen Bundestages.

Mit seinem Wahrzeichen, der gläsernen Kuppel, zieht es Besucherinnen und Besucher aus aller Welt an und entwickelte sich zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstadt. http://www.bundestag.de/besuche/kuppel-dachterrasseunddachgartenrestaurant

Im Jahre 2013 haben über 2,4 Millionen Gäste  an den vielfältigen Angeboten des Besucherdienstes des Deutschen Bundestages teilgenommen. Dazu zählen: Der Besuch einer Plenarsitzung bzw. ein Informationsvortrag, die Besichtigung des Reichstagsgebäudes einschließlich Sonder-, Kunst- und Architekturführungen, Familienführungen, Hausführungen mit dem Schwerpunkt Parlamentsgeschichte, Führungen für ausländische Gäste in aktuell acht Fremdsprachen, Angebote der politischen Bildung im Kinder- und  Jugendbereich sowie die Ausstellung „Wege – Irrwege – Umwege zur deutschen Geschichte“ im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt. http://www.bundestag.btg/ButagVerw/I/O/1/Broschuere_de.pdf

Jedes Mitglied des Deutschen Bundestages hat die Möglichkeit, jährlich 230 Gäste - in Gruppen mit mindestens 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmern - nach Berlin einzuladen. Im Jahre 2013 machten sich ca. 101 000 politisch Interessierte, darunter viele Schulklassen und Vereine,  auf den Weg um das „gläserne Parlament“ zu erleben und persönlichen Kontakt mit ihrer Abgeordneten bzw. ihrem Abgeordneten aufzunehmen. Damit alle „Wunsch-Reisetermine“ berücksichtigt werden können, ist eine frühzeitige Anmeldung, d.h. möglichst bereits bis Dezember des vorangehenden Jahres notwendig. http://www.bundestag.de/besuche/besuchaufeinladungeinesabgeordneten

Daneben stehen über das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) pro Jahr und Abgeordnetem/r drei Besuchergruppen mit jeweils 50 Teilnehmerinnen/Teilnehmers aus dem Wahlkreis für Dreitagesfahrten (zwei Übernachtungen) nach Berlin zur Verfügung. Bei den Teilnehmenden soll es sich um politisch interessierte Bürgerinnen / Bürger über 18 Jahre handeln. Wenden Sie sich bei Interesse bitte an mein Wahlkreisbüro in Ahlen.

Schulen aus meinem Wahlkreis Warendorf (130)
Bereits in diesem Jahr konnte ich mehrere Schulklassen aus Ahlen, Warendorf, Beckum, Drensteinfurt, Sassendorf und Beelen in Berlin begrüßen.

Das Programm umfasst eine Besichtigung des Reichstages oder eine politische Führung im Deutschen Dom, einen Imbiss im Besucherrestaurant und einen Fahrtkostenzuschuss; ab der zehnten Klasse ist die Teilnahme am Planspiel (http://www.bundestag.de/besuche/kinderundjugendliche„Parlamentarische Demokratie“ möglich.

Einige luden mich auch direkt zu angeregten Diskussionen in ihre Schulen ein. Diese Praxis möchte ich in 2015 fortführen. Wenden Sie sich bei Interesse bitte an mein Berliner Büro.

Bürgerinnen und Bürger, Vereine und sonstige Institutionen aus meinem Wahlkreis

Warendorf (130)

Sowohl die Dreitagesreisen nach Berlin als auch Informationsbesuche beim Deutschen Bundestag (http://www.bundestag.de/besuche/fuehrungen) fanden in 2015 hohen Anklang. Im Einzelfall ist mein Büro auch bereit, sich um einzelne Karten zum Besuch einer Plenardebatte zu bemühen. Wenden Sie sich bei Interesse bitte an mein Berliner Büro.

Sprechen Sie mich über meine Büros direkt an. Ich freue mich auf rege Teilnahme und eine ebensolche Diskussion.

 

SO ERREICHEN SIE MICH

Wahlkreisbüro
Willy-Brandt-Haus
Roonstr. 1 - 59229 Ahlen
Telefon: 02382/9144-22
Telefax: 02382/9144-70
E-Mail: Bernhard.Daldrup@bundestag.de

Büro Berlin
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1 - 11011 Berlin
Telefon: 030/22778960
Telefax: 030/22776959
E-Mail: Bernhard.Daldrup@bundestag.de

 

mein Facebook Profil

 

Termine

Alle Termine öffnen.


30.06.2017, 14:30 Uhr

Sitzung Kreistagsfraktion

Sitzung SPD-Kreistagsfraktion.


07.07.2017, 09:00 Uhr

Sitzung Kreistag


11.07.2017, 10:00 Uhr

Sitzung 60plus im Kreis

 

ADMIN-BEREICH

Verwaltungsmenü

 

Steuermythen