Großstadtluft geschnuppert – Besuchergruppe aus dem Kreis Warendorf auf Einladung Bernhard Daldrups in Berlin

Das Interesse an einem Besuch in der Hauptstadt und an der Bundespolitik ist groß. Das freut den heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup, der nun erneut eine Gruppe von 50 Besucherinnen und Besuchern aus dem Kreis Warendorf in Berlin empfing.

Neben einer Führung durch den Bundestag und einer Diskussionsrunde mit dem Abgeordneten umfasste das Programm der dreitägigen politischen Fahrt auch Besuche im Bundeskanzleramt und im Auswärtigen Amt, Gespräche in der SPD-Parteizentrale Willy-Brandt-Haus, einen Besuch im Jüdischen Museum sowie in der Dauerausstellung „Tränenpalast“ am ehemaligen Übergang zwischen Ost- und Westberlin am Bahnhof Friedrichstraße.
Bei einer ausführlichen Diskussion mit ihrem Bundestagsabgeordneten stellte die Besuchergruppe vor allem Fragen zum Thema Arbeit und Rente. Auch die Vorstellung des Politikalltags in Berlin durch Bernhard Daldrup stieß auf großes Interesse.

Daldrup gefallen die Diskussionsrunden mit Besuchergruppen aus dem Wahlkreis: „Ich freue mich immer wieder über eine Gelegenheit mit den Menschen aus meinem Wahlkreis ins Gespräch zu kommen. Wenn diese dann gleichzeitig noch die Chance haben, unsere Bundeshauptstadt näher kennen zu lernen, ist das für alle ein Gewinn.“ Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Berlin-Fahrt waren mit dem anregenden Programm der politischen Fahrt sehr zufrieden und nutzten die Gelegenheit, ein wenig Großstadtluft zu schnuppern.