Besuch aus dem Wahlkreis – Daldrup begrüßt Besuchergruppe in Berlin

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup waren jetzt Mitglieder des Kolping-Kreisverbands Warendorf und Integrationslotsen aus Beckum in Berlin, um den Politikbetrieb in der Bundeshauptstadt einmal aus nächster Nähe zu erleben. Auf dem Programm der dreitägigen Fahrt standen neben einer Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt ein Besuch der Dauerausstellung „Tränenpalast“ am ehemaligen Grenzübergang Bahnhof Friedrichstraße sowie der Ausstellung „Topographie des Terrors“, die sich mit den Verbrechen von SS und Polizei im Nationalsozialismus beschäftigt. Die Gruppe hatte darüber hinaus Gelegenheit bei einem Gespräch im Ministerium für Arbeit und Soziales Fragen zu stellen und besuchte auch das Willy-Brandt-Haus, die SPD-Parteizentrale in Berlin. Außerdem besichtigten die Besucherinnen und Besucher natürlich den Bundestag und lernten dort ihren Wahlkreisabgeordneten kennen. Bernhard Daldrup führte die Besuchergruppe durch das Haus und diskutierte anschließend über aktuelle politische Themen. Dabei standen vor allem Fragen zu den Ergebnissen des Flüchtlingsgipfels und allgemein zur Situation im Bereich der Asyl- und Flüchtlingspolitik im Mittelpunkt. Als kommunalpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion habe er die schwierige Finanzlage vieler Städte und Gemeinden in Deutschland immer im Blick, erklärte Daldrup und erläuterte, mit welchen Maßnahmen der Bund die Länder und Kommunen bei der Unterbringung der Flüchtlinge unterstützen will.

Daldrup freute sich über die anregende Diskussion: „Es ist immer wieder gut zu sehen, wie groß das Interesse der Menschen an den aktuellen Geschehnissen und der Politik ist. Die aktuelle große Welle der Hilfsbereitschaft in Deutschland kommt von diesem Interesse am Gemeinwesen und dem hohen ehrenamtlichen Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger, wie zum Beispiel auch innerhalb dieser Besuchergruppe. Das ist es, was unsere Demokratie so stark macht.“ Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Berlin-Fahrt waren mit der informativen und anregenden politischen Fahrt sehr zufrieden und genossen das gute Wetter und die besondere Atmosphäre in der Hauptstadt.