Ehrlichkeit und Herzblut: Daldrup besucht Firma Taflan

„Ich bin wirklich beeindruckt, was Hasan Taflan hier aufgebaut hat. Das ist vorbildlich und funktioniert nur, wenn jemand mit Herzblut bei der Sache ist“, zieht Bernhard Daldrup, SPD-Bundestagsabgeordneter im Kreis Warendorf, sein Fazit nach einem zweistündigen Besuch Karosserie- und Lackierzentrum Taflan in Warendorf. Er nutzte den Besuch auch, um über wirtschafts- und gesellschaftspolitische Fragen mit Firmeninhaber und -gründer Hasan Taflan zu diskutieren.

Einfach sei das alles nicht gewesen, so Taflan zur Geschichte seines Unternehmens. Zum einen stehe ihm häufig die Bürokratie im Weg. Ohne betriebswirtschaftliche und juristische Grundkenntnisse sei es heute kaum möglich, ein Unternehmen dieser Größe – Taflan beschäftigt etwa 40 Mitarbeiter – zu führen. Und weiter machte er aus seinen Schwierigkeiten kein Geheimnis: Die Ausbildungssituation sei zumindest schwierig. Dies läge zum einen an dem schulischen Teil der Ausbildung: häufig würde er zu kurzfristig über die Schulzeiten seiner Lehrlinge informiert. Außerdem fehlten die Lehrkräfte und die Unterrichtsinhalte seien stark verbesserungswürdig. Auch werde es zunehmend schwieriger, Lehrlinge zu finden.

Doch Daldrup lies nicht jeden Hinweis auf die gute alte Zeit gelten. Dies würde jede Generation immer wieder behaupten. „Menschen müssen nicht das beherrschen, was gestern war, sondern das was morgen kommt!“, ist er sich sicher und Taflan stimmt ihm zu. Ohnehin, so Taflan, bleibe er Optimist. Er habe den Anspruch, dass kein Auszubildender seinen Betrieb ohne einen Gesellenbrief verlässt.

Auch erneuerbare Energien spielen für den Unternehmer eine große Rolle: seine Klimaanlage betreibt er allein durch Photovoltaikanlagen auf dem Firmendach und zukünftig sollen Fahrzeughalter bei ihm Elektrohybridfahrzeuge als Ersatzwagen erhalten. „Wer sie einmal gefahren ist, dem fällt auch in Zukunft der Übergang leichter“, so Taflan.

Im Anschluss an das Gespräch erhält Daldrup noch eine Führung über das schon mehrfach vergrößerte Firmengelände und durch die modernen Werkstätten und verspricht, in Zukunft mit Taflan in Kontakt bleiben zu wollen.

15