„Brücken bauen in frühe Bildung“: Stadt Ahlen erhält Bundesförderung für den Kita-Einstieg

Mit dem heutigen Tag endet das Antragsverfahren für das Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“. Dazu der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup: „Ich freue mich sehr, dass auch die Stadt Ahlen zu den bundesweit 168 Standorten gehört, die mit dem Programm ‚Kita-Einstieg‘ gefördert werden. Dank eines überzeugenden Konzepts konnte sich Ahlen als eine von nur 33 NRW-Kommunen für die Förderung qualifizieren. Das Ahlener Kita-Einstieg-Team hat seine Arbeit bereits aufgenommen und das Projekt läuft. Herzlichen Glückwunsch an die Stadt Ahlen für diesen schönen Erfolg!“

Das Förderprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) unterstützt benachteiligte Familien dabei, die Angebote der frühkindlichen Bildung in Ahlen zu nutzen. Denn gerade Kinder aus benachteiligten Familien besuchen oft keine Kindertagesstätte, obwohl alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz haben. Das Programm richtet sich an Familien mit besonderen Zugangshürden, darunter auch Familien mit Fluchthintergrund.

Am Projektstandort Ahlen werden sozialraumnahe, bedarfsorientierte Spielgruppen angeboten. Ein weiteres Angebot ist die aufsuchende Elternarbeit, die Familien informiert und den Einstieg sowie die Eingewöhnung in die Kita vorbereitet und begleitet. Außerdem werden eine Fortbildungsreihe für die pädagogischen Fachkräfte entwickelt und wichtige Elterngespräche in Kitas durch Dolmetscher unterstützt.

Jeder geförderte Standort erhält bis zu 150.000 Euro im Jahr aus dem Bundesprogramm. Die Mittel werden für die Finanzierung einer Koordinierungsstelle, Fachkräfte für die Umsetzung der Angebote sowie zusätzliche Projektmittel bereitgestellt.