Übersicht

Presse

Die SPD-Abgeordneten für den Kreis Warendorf: Mit aller Kraft gegen Gewalt an Frauen

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Auch im 21. Jahrhundert gehört geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen in Deutschland noch immer zur bitteren Realität. Die SPD macht sich auf allen Ebenen dafür stark, dass sich das ändert – für ein gewaltfreies Leben von Frauen. In Deutschland wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt. Täter sind häufig die aktuellen oder früheren Partner.

„Nicht entmutigen lassen“ – Bernhard Daldrup und die SPD Warendorf zu Gast auf dem Schmetterlingshof

Besucht man den Warendorfer Schmetterlingshof unweit des Ortskerns in Milte, fallen einem sofort zwei ganz besondere Bewohner auf: Die Großesel Pepe und Kimala begrüßen freundlich und gelassen jeden Neuankömmling auf der beschaulichen Hofstelle. Hier möchte Christin Brockmann gemeinsam mit einem engagierten Team ihre Herzensangelegenheit an neuem Standort fortführen.

SPD im Kreis Warendorf macht den Preisvergleich: „49€-Ticket wird für die Region ein voller Erfolg“

Vor Kurzem haben Bundesregierung und Bundesrat beschlossen: Als Nachfolge des erfolgreichen 9€-Tickets kommt ab Januar das „Deutschlandticket“. Damit kann man dann in einem monatlich kündbaren Abo für 49€ den Regionalverkehr in ganz Deutschland nutzen. Der Preissprung zum 9€-Ticket erscheint zunächst groß, dennoch sei das neue Ticket ein Quantensprung zu bezahlbarem öffentlichem Verkehr:

Zukunft? Unabhängig! Beckumer Energie-Gespräch mit Udo Sieverding

Der Gesprächsabend zu erneuerbaren Energien unter dem Motto „Zukunft? Unabhängig!“ zeigte auf, wie kompliziert nicht nur die technische Umsetzung ist, sondern auch die politische Realisierung im Detail. Eingeladen hatte die SPD Beckum um den Vorsitzenden Felix Markmeier-Agnesens, Gesprächspartner waren der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup und Udo Sieverding, Leiter des Bereichs Energie der Verbraucherzentrale NRW (VZ). Ein Artikel von Ralf Steinhorst (Westfälische Nachrichten).

WLV und SPD im Austausch: Landwirte nicht im Regen stehen lassen

1,90 €. So viel erhalten Landwirte aus dem Kreis Warendorf aktuell pro Kilo Schwein, das den Hof verlässt. Das ist zwar geringfügig mehr als in den Vorjahren, bei den enorm gestiegenen Kosten für Futter und Energie jedoch bei Weitem nicht ausreichend, um davon Familien zu ernähren, einen Hof zu erhalten und zu leben. Noch schwieriger ist die Situation bei der Ferkelerzeugung.

Münsterlandausschuss der SPD tauscht sich mit Thomas Kutschaty aus

Rund drei Stunden haben sich die Mitglieder vom SPD-Münsterlandausschuss, ein Zusammenschluss der Münsterlandkreise und der Stadt Münster, über die Lage der SPD ausgetauscht und hatten dabei einen prominenten Gast: Thomas Kutschaty, Partei- und Fraktionsvorsitzender im Düsseldorfer Landtag, stellte sich den Genossinnen und Genossen zur Diskussion. Ort des Geschehens: Das Landeshaus des Landschaftsverbandes in Münster, in das Karsten Koch, Mitglied der Landschaftsversammlung gemeinsam mit Bernhard Daldrup, MdB eingeladen hatte.

Unterstützung für Unterstützer – SPD und Vertreter der Wohlfahrtspflege im Gespräch

„Die Finanzierung der Sprach-Kitas wird mit großer Wahrscheinlichkeit verlängert“ – gleich zu Beginn sorgte Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup mit diesem Satz bei seinen Gästen für ein großes Aufatmen. Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege im Kreis Warendorf haben im SPD-Büro den politischen Austausch mit Daldrup und dem Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion, Dennis Kocker, gesucht.

Energiesorgen ernst nehmen – nicht nur in Ahlen

„Wir lassen die Bürgerinnen und Bürger nicht im Stich“, sind sich Serhat Ulusoy, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Ahlen, und Bernhard Daldrup, Bundestagsabgeordneter, einig. Nach dem runden Tisch zur Energiearmut in Ahlen und verhandlungsintensiven Wochen im Bundestag tauschten sich die beiden SPD-Politiker zur aktuellen Lage aus.

Große und kleine Alltagssorgen – Besuch in der Bürgersprechstunde von Bernhard Daldrup

Sendenhorst/Ahlen. Weniger die „große Politik“ als die Sorgen und Nöte im Alltag besprechen die meisten der Menschen, die in die Bürgersprechstunde des Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup gehen. Rente, Beiträge zur Krankenkasse, Unterstützung in der Suchtberatung, Flucht aus Krisengebieten, das Bürgergeld oder auch die Planungen für den Straßenausbau vor der Tür sind Themen. Ein Original-Artikel von Josef Thesing (WN).

Vom Klimakiller zum Klimaretter? Bernhard Daldrup Gastgeber der Fachkonferenz „Grüner Zement“ in Berlin

Es gibt wohl kaum eine Veranstaltung in Berlin, in der schon so häufig der Name der Stadt Beckum gefallen ist. Wenn sich die Spitzen der deutschen Zementindustrie zum Austausch mit der Politik einfinden, ist das aber sogar naheliegend. Liegt doch im Kreis Warendorf bekanntermaßen eine der Zementhochburgen Deutschlands. Bernhard Daldrup, heimischer Bundestagsabgeordneter, hatte die Branchenvertreter zum Fachgespräch eingeladen.

Ein Plädoyer für die Freundschaft: Beziehungen zwischen Deutschland und Polen – und was Putin damit zu tun hat

Sendenhorst. Das Verhältnis zwischen Deutschland und Polen stand im Mittelpunkt einer Diskussionsveranstaltung, zu der die SPD Dietmar Nietan, Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-polnische Zusammenarbeit, eingeladen hatte. Natürlich spielte auch Putins Krieg in der Ukraine eine Rolle.  Ein Originalartikel von Josef Thesing.

Svenja Schulze: „Wir sind Teil der Ausbeutung“ – Bundesministerin zu Gast in Albersloh

Angenehm unprätentiös wirkte das Auftreten der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Svenja Schulze. Am Samstag war sie der Einladung der SPD ins „Sozial-Zentrum Fels“ gefolgt, um zum 100. Geburtstag des Ortsverbandes zu gratulieren. In der Folge fand ein interessanter Austausch statt, der nicht nur Einblicke in das Wirkungsfeld der Ministerin zuließ, sondern auch zahlreiche Fragen weiterer Gäste und Zuhörer. Ein Artikel von Christiane Husmann.

Im Interview mit der Immobilien Zeitung

In ihrem Koalitionsvertrag haben SPD, Grüne und FDP die Ziele hoch gesteckt. Spätestens seit Russlands Krieg gegen die Ukraine scheinen viele davon überholt. Wie realistisch ist das Wohnungsbauziel? Wie steht es um die Klimaschutzpläne und die Wohneigentumsförderung? Um Antworten hierauf zu finden, hat die Immobilien Zeitung die bau- und wohnungspolitischen Sprecher der Ampelfraktionen zusammen an einen Tisch geholt.

Krisen, Klimafolgen, Katastrophenschutz: THW wird wichtiger denn je

Von Beate Kopmann, erschienen in der WN vom 25.08.2022. Egal ob es um die Einrichtung von Impfzentren, die Bewältigung der Flutkatastrophe oder Hilfe nach einem Gefahrgut-Unfall geht: Das Technische Hilfswerk wird gebraucht. Und zum Glück fehlt es nicht an Ehrenamtlichen, die sich beim THW engagieren. Davon überzeugte sich Martin Gerster, Präsident der THW-Bundesvereinigung, bei seinem Besuch in Warendorf.

Termine